Schossraum®-Prozessbegleitung

Die Schossraum®-Prozessbegleitung ermöglicht es Frauen sich wieder langsam und behutsam mit ihrer Weiblichkeit und den dazu gehörigen Themen zu verbinden.

Es geht darum sich zu verlangsamen; Körper, Energie und Geist zu vereinen, um unsere weibliche Kraft zu spüren. Über die Wiederherstellung des Körpervertrauens können unsere Potentiale als Frau und unsere Kreativität gelebt werden. Ich möchte Dich begleiten auf Deinem Weg, zu spüren, wo Deine Grenzen oder Schwellen sind, um diese zu respektieren und integrieren. Du hast die Möglichkeit Dich zu dehnen ohne Dich zu strecken. Schoss-Raumarbeit bedeutet in seinen Körper anzukommen, wieder mehr zu spüren und eine Verbindung mit dem weiblichen Sein herzustellen. Der Prozess beschränkt sich nicht nur auf die genitale Ebene, sondern ist ein ganzheitlicher Prozess der insbesondere auch eine seelisch- geistige und energetische Ebene einbezieht. Sich mit seinem weiblichen Urvertrauen wieder zu verbinden, ermöglicht es uns im Alltag kraftvoll bewegt und zentriert in unserer Mitte zu sein und dadurch ein Gleichgewicht wieder herzustellen. Es geht auch darum weniger zu denken und mehr seinen Instinkten und Gefühlen zu vertrauen. Der Schossraum®- Prozess ermutigt uns unsere "Fühler" wieder auszustrecken. Behutsam und langsam können wir uns in diesem Raum auch mit unseren Verletzungen zeigen und diese bewusst und ohne Gefahr annehmen . Über diese Erfahrung können wir versuchen die Wahrnehmungen anzunehmen und zu heilen auf verschiedenen Ebenen. Ich kann Dich in einer Sitzung in einer klar kommunizierten und abgestuften Herangehensweise unterstützen.

Erste Stufe:
Im Austausch mit Dir, soll es zunächst in einem geschützten und wertungsfreiem Raum Platz für Deine persönliche Geschichte geben. Ich möchte Dich unterstützen Antworten auf Deine Fragen zu finden, Dein Potenzial fördern und Dich wertschätzen. In dieser Stufe findet keine körperliche Berührung statt.

Zweite Stufe:
In dieser Stufe geht es darum Deinen Energie -Körper zu erkennen und im Ausloten zwischen Nähe und Distanz diesen zu respektieren und anzunehmen. Es kann hierbei eine Berührung auf bekleideten Körperregionen stattfinden.

Dritte Stufe:
Meine Hand kann ohne Absichten auf Deinen unbekleideten Intimbereich gelegt werden und Dir Halt geben. Über dieses "gehalten werden" kannst Du eine Verbindung zu deinem Ursprung als Frau (Gebärmutter) herstellen und Dich in deinem Körper sicher und "zu Hause" fühlen.